Mäuse gegen böse Geister

Von Stefan | Unter Allgemein | Kommentar dazu?  | 2245 Hits.
TOP del.icio.us digg

2246 mal gelesen

Heute hatte Leo Besuch von seinen Paten Martina und Tom – und die hatten ein Geschenk von Martinas Kollegin Anje im Gepäck: Muisjes! Die kleinen Mäuschen sind eigentlich mit Zuckerguss glasierte Anissamen.

In Holland ist es jahrhundertealte Tradition, Besuchern des Nachwuchses diese Leckerei auf ‚Bisquits‘ oder Brot zu reichen. Muisjes werden tatsächlich nur für diesen Zweck verkauft und von nur einer Firma hergestellt. Der Anis soll Mutter – und indirekt natürlich auch Kind – zuträglich sein, und natürlich auch böse Geister vertreiben.

Fein geschmeckt haben die Mäuschen auf Toms und Tinas Kokosbrot auf jeden Fall!

Vielen Dank an die Paten, und Dank u zeer, Anje!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

CAPTCHA: Bitte folgende Rechenaufgabe lösen (blockiert Spam) - Ziffern eingeben! Danke! * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.