Jährliche Ereignisse in Google Kalender eintragen

Von Stefan | Unter Android, Internet, IT, Schul-IT, Top Ten | 2 Kommentare  | 13699 Hits.
TOP del.icio.us digg

13700 mal gelesen

Easy-peasy, denkt man sich: Weihnachten ist immer am 24.12., da legt man einen Termin an, der jährlich am 24.12. wiederholt wird.

Wenn der Termin sich aber nicht an einem bestimmten Datum, sondern wie z. B. der Sysadmin Appreciation Day am letzten Freitag im Juli oder der Muttertag am zweiten Sonntag im Mai wiederholt? Dafür gibt es in Google Kalender einen kleinen Trick:

  1. Den Termin wie üblich am richtigen Tag im aktuellen Jahr anlegen; als Beispiel wähle ich den Sysadmin Appreciation Day, der am letzten Freitag im Juli gefeiert werden sollte 😉
  2. Unter „Termin bearbeiten“ den Haken bei „Wiederholen“ setzen; die Dialogbox für die Wiederholung öffnet sich.
  3. Bei „Wird wiederholt“ die Option „monatlich“ (nicht jährlich!) wählen
  4. Bei „Wiederholen am“ die Option „Wochentag“ anklicken.
  5. Bei „Wiederholen alle“ auf „12 Monate“ stellen.
  6. Nun sollte bei der Zusammenfassung erscheinen: „Alle 12 Monate am letzten Freitag“.
    Hier gibt es aber manchmal ein Problem: Z. B. war der letzte Freitag im Juli 2012 der 27.07.2012. Wenn ich das Ereignis an diesem Tag eintrage, erscheint in der Zusammenfassung nicht „am letzten Freitag“, sondern „am vierten Freitag“.
    Teste ich dagegen die Eintragung am letzten Freitag im Juli 2011 = 29.07.2011, dann erscheint wie gewünscht „am letzten Freitag“.
    Warum ist das so? 2011 endete der Juli an einem Sonntag, 2012 dagegen an einem Dienstag. Offenbar trägt Google nur dann „am letzten Freitag“ ein, wenn der Monat auch in derselben Kalenderwoche endet.
    Der Workaround ist offensichtlich: Im Zweifelsfall muss man im Kalender so weit in die Vergangenheit gehen, bis man ein passendes Jahr findet.
  7. Mit einem Klick auf „Fertig“ schließt man das Wiederholungsfenster, mit „Speichern“ erscheint der Termin nun jährlich. Am besten kurz überprüfen!

Übrigens: Wer Outlook und Google Calendar Sync nutzt, kann die Termine einfach in Outlook erstellen, wo es entsprechende Optionen für jährliche Wiederholungen an letzten Kalendertagen gibt. Google Kalender zeigt dann als Zusammenfassung auch die korrektere Formulierung „Wiederholung jährlich am letzten Freitag des Juli“ an.

Und wer am liebsten Quelltext codet, kann natürlich auch eine .ICS-Datei mit folgendem Inhalt erstellen:

BEGIN:VEVENT
 DTSTART;VALUE=DATE:20080725
 DTEND;VALUE=DATE:20080726
 RRULE:FREQ=YEARLY;BYDAY=-1FR;BYMONTH=7
 DTSTAMP:20120815T191130Z
 CREATED:20101020T171946Z
 DESCRIPTION:http://www.sysadminday.com/
 SEQUENCE:0
 SUMMARY:SysAdmin Appreciation Day
 TRANSP:TRANSPARENT
 END:VEVENT

Die für die Wiederholung relevanten Parameter sind hervorgehoben.

2 Comments

  1. Comment by bbw:

    Danke, deine Workaround hat mir geholfen. Ich habe dabei festgestellt, dass die allgemeinere Regel lautet: Google trägt „am LETZTEN Freitag“ ein, wenn es der 5. Freitag in diesem Monat ist. Für Montag bis Freitag ist diese Regel identisch mit der Regel „wenn der Monat auch in derselben Kalenderwoche endet“. Für Samstag und Sonntag gibt es jedoch noch die Fälle, dass der Monat nicht in der gleichen Woche endet, der Tag aber trotzdem der 5. Samstag bzw. Sonntag des Monats ist. Auch dann wird „am letzten Samstag bzw. Sonntag“ verwendet.

Trackbacks / Pingbacks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

CAPTCHA: Bitte folgende Rechenaufgabe lösen (blockiert Spam) - Ziffern eingeben! Danke! * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.