Alfa 159 Fensterheber reparieren

Von Stefan | Unter Alfa 159 | 21 Kommentare  | 39968 Hits.
TOP del.icio.us digg

39969 mal gelesen

AlfaFensterheber-01Bei meinem Alfa 159 SW war der hintere Fensterheber defekt. Den Foren kann man entnehmen, dass das wohl öfter passiert. Eine ausführliche Reparaturanleitung konnte ich im Netz dennoch nicht finden, deshalb habe ich selbst eine gemacht:

Zeitbedarf:

Ca. 2-3 Stunden bei sehr vorsichtiger und sorgfältiger Arbeitsweise; geht sicher auch schneller.

Werkzeug:
AlfaFensterheber-30
  1. Torx T40
  2. Torx T20 oder 25
  3. Kreuzschlitz 2
  4. Inbus 5mm
  5. kleinen Schlitz Schraubenzieher
  6. zwei Handtücher zum Vermeiden von Lackkratzern
  7. Schlüssel oder Nuss 10 Millimeter; Ratsche mit Verlängerung macht die Arbeit angenehmer
  8. Starkes Klebeband / Panzerband (zur Not Draht), um die Scheibe zu fixieren.
  9. Stabiles Plastikwerkzeug zum Hebeln, zur Not auch ein breiter Schlitzschraubenzieher + Stoffrest, um Kratzer zu vermeiden

Zur Orientierung bei den Fotos: Bei mir war die rechte hintere Türe betroffen. Und los geht’s:

  1. AUSBAU:
    Plastikabdeckung oberhalb der Türverkleidung abnehmen: Im oberen Drittel sitzt ein Clip, der mit sanfter Gewalt herausgezogen werden muss; ggf. mit Plastikwerkzeug abhebeln. Verkleidung dann nach unten klappen, die untere Verankerung hat einen 90°-Knick.AlfaFensterheber-02
  2. Aus dem Haltegriff die kleine Gummimatte herausnehmen (liegt nur drin); Inbusschraube 5mm lösen.AlfaFensterheber-03
    AlfaFensterheber-04
  3. Plastikschale mit Fensterheberknopf vorsichtig herausheben, Kabel abziehen.AlfaFensterheber-05
  4. Türverkleidung lösen: 3 Kreuzschlitzschrauben unten,AlfaFensterheber-06 2 Inbusschrauben 5mm hinter dem vorher ausgebauten Haltegriff; AlfaFensterheber-07Türgriff ziehen, die dahinter liegende Abdeckkappe heraushebeln, dahinter eine weitere Inbusschraube lösen.AlfaFensterheber-08Die Verkleidung wird jetzt nur noch von 6 Plastikpfropfen in gelben Plastikhaltern gehalten AlfaFensterheber-09(Lage aller Pfropfen siehe späteres Bild!); mit den Händen links und rechts unten die Verkleidung mit sanfter Gewalt aushebeln. AlfaFensterheber-10Wenn alle Pfropfen gelöst sind, hängt die Verkleidung noch an der Fensterdichtung oben im Rahmen.
  5. Die Verkleidung sehr vorsichtig herausheben und das Kabel des kleinen Tweeter-Lautsprechers abziehen.AlfaFensterheber-11 Die Verkleidung hängt dann noch am Türgriff-Seil.AlfaFensterheber-12
  6. Den Türgriff vorsichtig „in Fahrtrichtung nach hinten“ herausfummeln, es ist kein Werkzeug nötig. Die Innenverkleidung ist nun frei und wird zur Seite gelegt.AlfaFensterheber-13
  7. In der Tür sehen wir nun einen silberfarbenen Innenträger, der später auch noch ausgebaut werden muss. Zuerst aber müssen wir die Fensterscheibe von der Mechanik trennen. Dazu die runde Gummi-Klappe in der Mitte der Tür öffnen. Dahinter wird die Schiene sichtbar, in welcher der weiße Hebemechanismus auf und ab fährt.AlfaFensterheber-15
  8. Die vorher geschlossene Scheibe ca. 4 Finger breit absenken bzw. herunterschieben, bis im Guckloch die Glasscheibe mit der runden Schnapp-Halterung sichtbar wird. AlfaFensterheber-17
  9. Den runden, weißen Plastikclip mit einem Schraubenzieher kräftig nach hinten drücken. Es wäre kein Problem, wenn der Clip abbricht, das weiße Teil wird sowieso ersetzt. Man sollte aber auf die Scheibe achten – Bruchgefahr!AlfaFensterheber-18
  10. Die Scheibe ganz nach oben schieben und mit Panzerband so fixieren, dass sie nicht wieder herunterfallen kann – Bruchgefahr! (Tipp: Panzerband nicht auf den Lack und die Türdichtung kleben, an dieser Stelle Papier o. ä.  unterlegen!)AlfaFensterheber-19
  11. Es führt ein Kabel nach oben in den Fensterrahmen, das dient dem Einquetsch-Schutz. Den Stecker nach oben aus seiner Halterung herausziehen, dann die Steckverbindung trennen.AlfaFensterheber-21
  12. Jetzt werden die Innereien der Tür ausgebaut. Zuerst die drei Torx-T40-Schrauben des Türschlosses lösen; ggf. die alte Position mit Lackstift markieren (bei mir sah man den Abdruck der Schraubenköpfe deutlich, und die Positionierung beim Wiedereinbau war völlig problemlos).AlfaFensterheber-20
  13. Handtücher bereithalten. Dann die acht M10-Schrauben lösen; bei der letzten aufpassen, dass der Innenträger nicht herausfällt (bei mir klebte die Dichtmasse des Innenträgers aber richtig gut am Rahmen, ich musste ziehen und hebeln, um den Innenträger überhaupt rauszubekommen). Den Innenträger vorsichtig herausnehmen, soweit möglich (Achtung: Kabel und Seile von Elektrik und Türschloss!); den Lack der Türe mit Handtuch schützen!AlfaFensterheber-23
  14. Den Schließmechanismus aus der Türe herausziehen, daran hängt noch das Seil des Außengriffs.AlfaFensterheber-24 Zuerst die weiße Hülse aus dem Schloss ausklipsen,AlfaFensterheber-25 dann das Seil um 90° zur Seite drehen und den schwarzen Halter aus der Öse nehmen.AlfaFensterheber-26
  15. Mit dem zweiten Handtuch den Einstiegsbereich des Autos schützen; der Innenträger kann beim Umbau nun auch vorsichtig gegen das Auto gelehnt werden. Der kleine elektrische Kabelbaum bleibt mit dem Innenträger verbunden.AlfaFensterheber-27
  16. Die drei schwarzen T20/25-Torx-Schrauben am Fensterhebermotor herausdrehen und den Motor abziehen; dabei fallen die schwarzen Plastik-Gegenstücke auf der Rückseite ab. Neue Schrauben und Gegenstücke sollten dem Ersatzteil beiliegen.AlfaFensterheber-28
  17. AUSTAUSCH:
    Die beiden silberfarbenen M10-Muttern lösen, die den Fensterheber-Mechanismus halten. Den alten Mechanismus abnehmen und den neuen einbauen und mit den M10-Muttern fixieren. Die runde Lasche, in der die Scheibe einhakt, muss durch die Gummiklappe sichtbar sein!AlfaFensterheber-29
  18. EINBAU:
    Den Motor und die Gegenstücke fest aufstecken und mit den schwarzen Torx-Schrauben fixieren.
  19. Seil vom Außengriff wieder am Türschloss befestigen; erst schwarz, dann weiß.
  20. Schließmechanismus in die Türe zurückschieben, Innenträger vorsichtig wieder einsetzen und mit zwei M10-Schrauben provisorisch befestigen.
  21. Schlossmechanismus mit den drei Torx-40-Schrauben exakt wie vorher befestigen. Türschloss prüfen: Schließt die Türe zuverlässig, funktioniert der Türgriff außen? Funktioniert die Zentralverriegelung?
  22. Den Innnenträger mit allen M10-Schrauben ordentlich befestigen.
  23. Fensterscheibe lösen und vorsichtig bis zur Mechanik absenken; durch die Gummiklappe beobachten! Die Scheibe kräftig, aber vorsichtig, nach unten schieben, sodass die Lasche sauber einhakt. Bruchgefahr!
  24. Kabel zum Einquetsch-Schutz wieder verbinden, in den Halter einhaken und mit Klebeband so befestigen, dass es nicht von einem Befestigungspfropfen gequetscht oder abgerissen werden kann.
  25. Funktion des Fensterhebers prüfen (über Schalter an der Fahrertüre, oder den ausgebauten Schalter kurz anstecken).
  26. Gummi-Sichtklappe wieder verschließen.
  27. Innenverkleidung wieder einsetzen: Zuerst den inneren Türgriff „in Fahrtrichtung nach vorne“ durchschieben, er wird später von einer Inbusschraube befestigt.
  28. Vor dem Einhängen der Verkleidung das Kabel für den Fensterheber durch die Öffnung herausziehen! Verkleidung oben an der Scheibe einhängen.
  29. Tweeterkabel anstecken.
  30. Türverkleidung mit den Pfropfen vorsichtig befestigen. Von oben nach unten arbeiten!
  31. Tweeter und Hauptlautsprecher prüfen!
  32. Inbusschraube beim Türgriff anbringen. Lässt sich die Türe von innen öffnen?
  33. Die beiden Inbusschrauben innerhalb der Aussparung, in die der Haltegriff gehört, anschrauben. Dann die Kreuzschlitzschrauben unten befestigen.
  34. Kabel am Fensterheberschalter anstecken, Haltegriff einsetzen, mit Inbus befestigen, Gummimatte einlegen. Alle Funktionen der Tür incl. Zentralverriegelung noch einmal abschließend prüfen!
  35. Verkleidungsstück oberhalb der Innenverkleidung wieder einsetzen.

Fertig, gratuliere!

 

21 Comments

  1. Comment by Anonymous:

    danke, endlich mal was brauchbares!

  2. Comment by Michael:

    Prima gemacht, die Reparaturanleitug ist vom Feinsten !
    Sehr anschaulich und detailliert.
    Ich konnte danach flott die Reparatur durchführen !

    Vielen Dank, Michael

  3. Comment by gerhard:

    Danke!!! Du bist der beste!!!

  4. Comment by Günter:

    Danke, super Anleitung. Hat mir viel Zeit erspart.

  5. Comment by Anonymous:

    Das währe bei einem anderen Auto die Anleitung zum Getriebeausbau. Aber sehr gut .Danke

  6. Comment by Sali:

    Also Daumen hoch für diese Top Anleitung !!!!
    Hat viel Zeit und Geld gespart.
    Dankeschön

    • Stefan
      Comment by Stefan:

      Freut mich, dass es was geholfen hat. Schon lustig – ewig keine Kommentare, dann gleich zwei in einer Woche. Könnte es sein, dass da draußen gerade Sommer ist? Ich geh mal nachschauen 😉

  7. Comment by Sali:

    Klasse Anleitungen, Note 1

  8. Comment by Vall:

    Sieht echt super aus!
    Ich bin schon gespannt ob es bei mir auch so tadellos klappt.
    Danke für die detaillierte Beschreibung!

  9. Comment by Adam:

    Danke für diese ausführliche Anleitung. Habe mit dessen Hilfe meinen Fensterheber in einer Stunde gewechselt. Vorher war ich in der Werkstatt und die wollten ca. 200 Euro dafür haben. Das war mir zu viel und habe es deshalb selbst versucht. Ich habe einen Fensterheber für 40 Euro gekauft und alles läuft einwandfrei. DANKE!!!

  10. Comment by Willi:

    Danke für die super Anleitung, die Reparatur hat einwandfrei geklappt, ich war in knapp 2 Std. fertig.
    Ich habe langsam und sorgfältig gearbeitet, Hektik rächt sich in Fehlern.
    Viel Geld gespart, der Heber hat in der Bucht gerade mal 36.-€ gekostet, der Rest war meine Zeit, und davon habe ich genug. Vielen Dank von einem Besitzer an einen Besitzer des schönsten Auto´s der Welt.

  11. Comment by Willi:

    Danke für die ausführliche Anleitung, ich habe das gestern gleich gemacht, war in knapp 2 Std. erledigt.
    Ich habe langsam und sorgfältig gearbeitet, der Zusammenbau sollte ja auch wieder passen.
    Viel Geld gespart, in der Werke hätten sie mir garantiert einige Hunderter abgenommen, so hat mich nur das Ersatzteil aus der Bucht gerade mal 37.-€ gekostet. Der Rest war meine Zeit, und davon habe ich genug. Nochmals vielen Dank von einem Besitzer an einen Besitzer des schönsten Auto´s der Welt.
    I love it, Alfisti sind ja leidensfähig.

  12. Comment by Manuel:

    Top Anleitung!! Bin absoluter Laie und habe es in 1,5 Stunden hinbekommen. Danke!

  13. Comment by Branni:

    Moinsen,
    warum das Schloss lösen ?
    Einfach das Seil aus dem Öffner lösen.
    Ebenso den Einklemmschutz, es reicht, den Stecker zu lösen..

    Der Rest passt. TOP !
    Somit hat mann in ~30min die Arbeit erledigt.

    • Stefan
      Comment by Stefan:

      Hallo Branni,

      danke für die Ergänzung, das wird den anderen vielleicht ein bißchen Zeit sparen. Da ich kein erfahrener Schrauber bin und nichts kaputtmachen wollte, habe ich wohl etwas mehr ausgebaut als unbedingt nötig. Aber das soll jeder für sich entscheiden. Den Text oben werde ich nicht ändern, da sonst die Bilder nicht mehr passen. Und ich habe nicht vor, die Tür nochmal zu zerlegen 🙂
      LG Stefan

  14. Comment by Wolfgang:

    Hallo Stefan,
    super Anleitung.
    Bei mir ist nur an dem weißen Plastikteil, das am Fenster befestigt ist, etwas ausgebrochen. Dieses habe ich nun besorgt. Allerdings ist mir nicht ganz klar, wie das Seil wieder in die Plastikhalterung eingesetzt
    wird. Hast du dafür auch einen Tipp.

    Danke schon mal

    Wolfgang

    • Stefan
      Comment by Stefan:

      Hallo Wolfgang,

      hab Deinen Kommentar leider jetzt erst gesehen. Keine Ahnung, wie das geht. Wenn bei der Reparatur etwas schiefläuft, würde ich in die Werkstatt fahren. Die Bella soll ja nicht leiden…
      Sorry und Gruß,

      Stefan

  15. Comment by Michael:

    Hallo Stefan,

    danke für die super Anleitung! Habe gerade den FH in 1,5h gewechselt…und hätte sonst keinen Plan gehabt.

    Viele Grüße
    Michael

Trackbacks / Pingbacks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

CAPTCHA: Bitte folgende Rechenaufgabe lösen (blockiert Spam) - Ziffern eingeben! Danke! * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.