Flug 1 und Zwischenlandung in Chicago

Von Stefan | Unter Allgemein | Kommentar dazu?  | 1767 Hits.
TOP del.icio.us digg

1768 mal gelesen

Die in Brasilien hergestellte Embraer 145 ist ein winziger Jet, die Trolleys passen keinesfalls in die Gepäckfächer. Wir behalten einen, denn Leo braucht den Fußraum nicht, und vertrauen die anderen beiden dem freundlichen Baggage Handler an. Während des Flugs sehen wir über St Louis den Missouri River, der hier in den Mississippi mündet. Leider können wir den Gateway Arch im Dunst nicht erkennen, OSMand verrät mir, dass wir mit gut 700 km/h zu weit westlich an der Stadt vorbeifliegen. Auch ein Blick auf das Joliet State Correctional Center (Blues Brothers!) bleibt mir leider verwehrt. Dennoch macht Sightseeing aus der Luft per Landkarte viel Spaß. Als kleiner Bonus weht der Wind auf den See hinaus, sodass der Pilot den Landeanflug mit einer eleganten Schleife über den Lake Michigan fliegen muss. Wir erkennen viele der Sehenswürdigkeiten, die wir uns vor zwei Wochen erlaufen haben.
Auch die Landung ist ein Genuss; auf dem riesigen Fluhafen landen wir parallel mit einer anderen Maschine, auf der Runway zwischen uns startet gerade eine 747. Tas Taxiing zum Gate stellt Leos Blase jedoch auf eine Zerreissprobe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

CAPTCHA: Bitte folgende Rechenaufgabe lösen (blockiert Spam) - Ziffern eingeben! Danke! * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.