Archive for the 'iTunes' Category

iTunes: Playlisten für bestimmte Tageszeiten

Freitag, 26. September 2014

Am Morgen auf dem Weg in die Arbeit entspannende Lounge-Musik hören? Abends beim Lesen Hardrock? Das passt einfach nicht. Morgens brauche ich schnelle, positive Musik, um mein Hirn auf Touren zu bringen, und abends möchte ich mich bei ruhigeren Tönen entspannen. Natürlich kann iTunes mir da wieder mal nicht helfen – war ja zu erwarten. Apfelglump.

Es gibt aber eine halbwegs saubere Lösung, für die braucht man aber zusätzlich eine Tabellenkalkulation (ich nutze dafür OpenOffice Calc und iTunes 10). (mehr …)

Ohne iTunes vom iPod kopieren

Samstag, 21. Juni 2014

Situation: Wir im Urlaub, iTunes zuhause. Sohn will Pumuckl hören, Papa Musik. Sohn hat eigenen MP3-Player, Pumuckl ist aber auf dem iPod. Ohne iTunes kommt Papa nicht an Pumuckl ran – oder?

Dank iDump Classic, einem Freeware-Programm, ist das doch möglich. Das freut Papa und Sohn 🙂

Aber immer dran denken: iDump darf nicht zum Raubkopieren verwendet werden – wer raubkopiert, bekommt Schweißfüße, Haarausfall und schlechtes Karma 😉

Scripts für iTunes

Mittwoch, 23. April 2014

Grr:  iTunes zählt die Anzahl der Wiedergaben oder „Skips“ (das Überspringen) nur unter bestimmten Bedingungen mit:

A track only registers as having been skipped when the action takes place in the 2-20 second range, i.e. if you skip a song either before 2 seconds or after 20 seconds, iTunes will not include it in the Skip count.

As for the Play count, that is only registered when the end of the track is played so if you stop a track before then … or skip it … iTunes will not add it to the total.
(https://discussions.apple.com/message/6742183#6742183)

(mehr …)

Die perfekte Stereoanlage (nicht nur) für Kinder

Mittwoch, 22. Januar 2014

(C) Pioneer.eu

Wie schon berichtet entwickelt sich unser Sohn langsam zum Musikliebhaber. Nun braucht er auch eine Anlage, die er selbst bedienen kann, und die ihm hoffentlich auch noch in vielen Jahren Freude bereitet (ich selbst werde seit mehr als 30 Jahren täglich von einem Philips-Radio geweckt – das nenne ich Qualität!)

Die Kriterien waren: (mehr …)

iTunes-Playliste mit CD-Covern ausdrucken

Sonntag, 19. Januar 2014

coverbilderMein Sohn entwickelt langsam seinen Musikgeschmack, das ist sehr erfreulich. In iTunes haben wir also gemeinsam eine Wiedergabeliste gebastelt; Leo erkennt die meisten Titel an ihren CD-Covern. Die Liste habe ich ihm auf eine CD gebrannt (meinen iPod soll er noch nicht unbeaufsichtigt in die Finger bekommen). Jetzt hätte er gerne ein Jewelcase, auf dem er die Reihenfolge der Lieder mittels der CD-Cover erkennen kann.

Wie üblich ist iTunes selbst nicht in der Lage, ein sinnvolles Ergebnis zu produzieren: Man kann Cover und Listen ausdrucken, aber die Grafiken werden zufällig als Mosaik angeordnet, nicht nach Wiedergabereihenfolge – na super!

(mehr …)

Downgrade von iTunes 11 auf iTunes 10

Mittwoch, 23. Januar 2013

iTunes 11 (Wikipedia)iTunes 11 ist erschienen, und es kommt sprichwörtlich ja nichts besseres nach: Die neue Version ist unübersichtlich, und einige Funktionen fehlen – ich will mein altes iTunes 10.7 zurück!

Geschwindigkeit (BPM) von MP3s bestimmen und in iTunes neu einlesen.

Samstag, 15. Dezember 2012

Die richtige Musik für den richtigen Moment findet man nicht nur über Genre oder Künstler; nicht einmal die Sterne-Wertung von iTunes ist da verlässlich. Wie schnell ein Musikstück ist, wird in BPM, beats per minute, gemessen. Ein kostenloses Tool zur automatischen Messung ist die Freeware Mixmeister BPM Analyzer. Bedauerlicherweise wird das Programm vom Hersteller nicht mehr unterstützt, man findet es nicht einmal mehr auf deren Website. Erfreulicherweise konnte ich noch ein Exemplar der Software bei Chip.de herunterladen.
(mehr …)

iTunes kostenlos bereinigen, sauber taggen, CD-Cover einbinden…

Sonntag, 2. Dezember 2012

(C) daily-newz.comÜber iTunes habe ich ja schon einiges geschrieben, sodass man meinen möchte, meine iTunes-Datenbank sei wie geleckt. Weit gefehlt, es herrscht großenteils immer noch Chaos. Ein Beispiel: In den 90er Jahren bekam ich in Italien zu einer Packung Nudeln einen Sampler mit Rock-Klassikern „in ommagio“ geschenkt, mit Songs von AC/DC, Aerosmith und Co. Jahre später habe ich die CD gerippt, die Titelnamen manuell eingetragen und als Künstler „Various Artists“ (oder war’s doch „Buitoni“?) eingetragen.
Heute möchte ich diese Lieder in meiner iTunes-Datenbank finden, und zwar mit korrektem Titel, Künstlernamen, Album, Erscheinungsjahr und Plattencover. Da meine Nudelplatte bei weitem nicht der einzige Sampler dieser Art ist, fällt manuelles Taggen flach. Den Sampler findet man natürlich auch in keiner CD-Datenbank, er wurde ja nie über Plattenläden vertrieben. So entfällt auch die Möglichkeit, die Daten über die Tag-Quellen in MP3Tag einzulesen.
Ich suche also nach einer kostenlosen Möglichkeit, Ordnung in meine ID3-Tags und damit in iTunes zu bringen.

iTunes: Sterne im ID3-Tag speichern, halbe Sterne vergeben

Dienstag, 16. Oktober 2012

Wer seine iTunes-Datenbank ordentlich pflegt, benutzt auch das Sterne-Bewertungssystem. Leider wird die Bewertung aber nicht direkt im ID3-Tag der MP3-Datei gespeichert, was bei einem Umstieg auf ein anderes Mediaplayer-Programm oder einem iTunes-Crash zum Problem werden kann.

Leider habe ich noch keine automatische Software-Lösung für das Problem gefunden, der beliebteste Trick ist aber, ein Informationsfeld für die Wertung zu kapern: (mehr …)

Android und iTunes synchronisieren – die Luxusversion

Samstag, 21. April 2012

Vor einiger Zeit habe ich schon eine kostenlose Methode beschrieben, wie man iTunes-Playlisten mit einem Android-Gerät synchronisiert. Dafür muss man aber manuell und mit einem Kabel zu Werke gehen. Ich wollte es bequemer haben: Auf meinem Handy möchte ich immer „frische“ Musik haben, also Lieder, die ich in letzter Zeit nicht allzu oft gehört habe. Tracks, die ich überspringe, sollen automatisch verschwinden. Neue Musik soll dafür erscheinen, und das am besten „von Geisterhand“. Das geht leider nicht kostenlos, doch für weniger als einen Fünfer bekommt man eine (beinahe) perfekte Synchronisationssoftware: (mehr …)

Apple oder Android?

Sonntag, 30. Oktober 2011

Meine Meinung zu Apple dürfte aus meinen bisherigen Artikeln hinlänglich bekannt sein – um es kurz zu machen, ich mag Apple nicht. Das hat eine ganze Reihe von emotionalen, aber durchaus auch sachlichen Gründen. Da ich immer wieder gefragt werde, warum Android denn nun besser sei, hier der Versuch, zunächst sachlich und kühl die Fakten zu betrachten. Wer möchte, liest dann auch den emotionalen Teil 😉 Ein Hinweis vorweg: Ich schreibe hier primär über Telefone, nicht Tablets, obwohl viele der Argumente für beide Gerätetypen gelten dürften. Stand der Daten ist Herbst 2011. (mehr …)

iTunes-Playlist sortieren

Samstag, 15. Oktober 2011

Wasser auf meine Mühlen: Um die Wiedergabereihenfolge in einer iTunes-Playlist (oder Wiedergabeliste) manuell zu sortieren (eine absolute Standard-Aktion), muss man erst einmal zehn Minuten googeln. Um dem geneigten iPod-Benutzer dies zu sparen, ist Folgendes zu beachten:

  1. Der zufällige Wiedergabemodus (Random, 2. Icon unten links in iTunes) muss ausgeschaltet sein.
  2. Die Playliste muss nach der 1. Spalte mit den Wiedergabenummern sortiert werden (Klick auf den Kopf der Spalte ganz oben in der Liste, der praktischerweise keine Beschriftung hat; ein kleines Dreieck erscheint).
  3. Nun können einzelne Tracks mit Drag-and-Drop nach oben oder unten geschoben werden.

(mehr …)