Archive for the 'Apfelzeug' Category

Geschwindigkeit (BPM) von MP3s bestimmen und in iTunes neu einlesen.

Samstag, 15. Dezember 2012

Die richtige Musik für den richtigen Moment findet man nicht nur über Genre oder Künstler; nicht einmal die Sterne-Wertung von iTunes ist da verlässlich. Wie schnell ein Musikstück ist, wird in BPM, beats per minute, gemessen. Ein kostenloses Tool zur automatischen Messung ist die Freeware Mixmeister BPM Analyzer. Bedauerlicherweise wird das Programm vom Hersteller nicht mehr unterstützt, man findet es nicht einmal mehr auf deren Website. Erfreulicherweise konnte ich noch ein Exemplar der Software bei Chip.de herunterladen.
(mehr …)

iTunes kostenlos bereinigen, sauber taggen, CD-Cover einbinden…

Sonntag, 2. Dezember 2012

(C) daily-newz.comÜber iTunes habe ich ja schon einiges geschrieben, sodass man meinen möchte, meine iTunes-Datenbank sei wie geleckt. Weit gefehlt, es herrscht großenteils immer noch Chaos. Ein Beispiel: In den 90er Jahren bekam ich in Italien zu einer Packung Nudeln einen Sampler mit Rock-Klassikern „in ommagio“ geschenkt, mit Songs von AC/DC, Aerosmith und Co. Jahre später habe ich die CD gerippt, die Titelnamen manuell eingetragen und als Künstler „Various Artists“ (oder war’s doch „Buitoni“?) eingetragen.
Heute möchte ich diese Lieder in meiner iTunes-Datenbank finden, und zwar mit korrektem Titel, Künstlernamen, Album, Erscheinungsjahr und Plattencover. Da meine Nudelplatte bei weitem nicht der einzige Sampler dieser Art ist, fällt manuelles Taggen flach. Den Sampler findet man natürlich auch in keiner CD-Datenbank, er wurde ja nie über Plattenläden vertrieben. So entfällt auch die Möglichkeit, die Daten über die Tag-Quellen in MP3Tag einzulesen.
Ich suche also nach einer kostenlosen Möglichkeit, Ordnung in meine ID3-Tags und damit in iTunes zu bringen.

iTunes: Sterne im ID3-Tag speichern, halbe Sterne vergeben

Dienstag, 16. Oktober 2012

Wer seine iTunes-Datenbank ordentlich pflegt, benutzt auch das Sterne-Bewertungssystem. Leider wird die Bewertung aber nicht direkt im ID3-Tag der MP3-Datei gespeichert, was bei einem Umstieg auf ein anderes Mediaplayer-Programm oder einem iTunes-Crash zum Problem werden kann.

Leider habe ich noch keine automatische Software-Lösung für das Problem gefunden, der beliebteste Trick ist aber, ein Informationsfeld für die Wertung zu kapern: (mehr …)

iPhone 5 vs. Android

Mittwoch, 10. Oktober 2012

Und wieder einmal lautet die Frage: Soll ich mir ein iPhone kaufen, oder wäre ein Android-Gerät die bessere Wahl?
Nachdem Apple das neue iPhone 5 veröffentlicht hat, lohnt sich ein Blick in die Vergleichstabellen und -tests. Auf den ersten Blick ist das iPhone 5 deutlich abgeschlagen auf Rang 6 der Chip-Bestenliste (Okt. 2012) zu finden – beschämend für die Obsthändler, es hier nicht einmal aufs „Stockerl“ geschafft zu haben. Zumindest die Computer-Bild bescheinigt dem 5er den zweiten Platz – hinter Samsung.

(mehr …)

Billiger tanken mit Android und Apple

Samstag, 18. August 2012

Tanken wird immer teurer. Wohl dem, der ein Smartphone hat – egal, ob Android oder Apple (ein Satz, den man auf dieser Website sonst selten findet 😉 ). Ich benutze jetzt die kostenlose, weil werbefinanzierte App „Mehr Tanken“, um den günstigsten Preis in meiner Umgebung zu finden. Auf die Mehr-Tanken-Datenbank kann man zugreifen…

(mehr …)

Google-Konten: Gemeinsame Apps, getrenntes Latitude

Montag, 18. Juni 2012

Meine Frau und ich nutzen auf unseren Smartphones und dem Android-Tablet denselben Google-Account für unsere Kontakte und natürlich den Kauf von Apps: Einmal zahlen, dreimal installieren. Da ist Google sehr großzügig, danke! 🙂

Ein Manko des gemeinsamen Accounts ist aber Latitude: Den Google-Ortungsdienst benutzen wir recht gerne, doch wenn man Latitude auf dem Handy startet, wird die eigene Position angegeben – der Partner ist so nicht mehr auffindbar. Mit einem kleinen Kniff kommt man aber um das Problem herum: (mehr …)

Android und iTunes synchronisieren – die Luxusversion

Samstag, 21. April 2012

Vor einiger Zeit habe ich schon eine kostenlose Methode beschrieben, wie man iTunes-Playlisten mit einem Android-Gerät synchronisiert. Dafür muss man aber manuell und mit einem Kabel zu Werke gehen. Ich wollte es bequemer haben: Auf meinem Handy möchte ich immer „frische“ Musik haben, also Lieder, die ich in letzter Zeit nicht allzu oft gehört habe. Tracks, die ich überspringe, sollen automatisch verschwinden. Neue Musik soll dafür erscheinen, und das am besten „von Geisterhand“. Das geht leider nicht kostenlos, doch für weniger als einen Fünfer bekommt man eine (beinahe) perfekte Synchronisationssoftware: (mehr …)

Ist Android unsicher?

Freitag, 10. Februar 2012

Wir vertrauen unseren Smartphones unsere ganze digitale Identität an: Persönliche Daten, Adressbücher, Termine, Kreditkartennummern für App-Käufe, Passwörter für Onlineshops, soziale Netzwerke, Firmenzugänge, et cetera. Da ist es angebracht, sich Gedanken um die Sicherheit dieser Daten zu machen.
(mehr …)

Zeitungs-Apps professionell erklärt

Donnerstag, 29. Dezember 2011

Einfach schön, wie Götz Alsmann im Auftrag der „Zeit“ digitale Zeitungen erläutert. Bleibt nur die Frage: Wo bleibt die Android-App? 😉


Apple oder Android?

Sonntag, 30. Oktober 2011

Meine Meinung zu Apple dürfte aus meinen bisherigen Artikeln hinlänglich bekannt sein – um es kurz zu machen, ich mag Apple nicht. Das hat eine ganze Reihe von emotionalen, aber durchaus auch sachlichen Gründen. Da ich immer wieder gefragt werde, warum Android denn nun besser sei, hier der Versuch, zunächst sachlich und kühl die Fakten zu betrachten. Wer möchte, liest dann auch den emotionalen Teil 😉 Ein Hinweis vorweg: Ich schreibe hier primär über Telefone, nicht Tablets, obwohl viele der Argumente für beide Gerätetypen gelten dürften. Stand der Daten ist Herbst 2011. (mehr …)

iTunes-Playlist sortieren

Samstag, 15. Oktober 2011

Wasser auf meine Mühlen: Um die Wiedergabereihenfolge in einer iTunes-Playlist (oder Wiedergabeliste) manuell zu sortieren (eine absolute Standard-Aktion), muss man erst einmal zehn Minuten googeln. Um dem geneigten iPod-Benutzer dies zu sparen, ist Folgendes zu beachten:

  1. Der zufällige Wiedergabemodus (Random, 2. Icon unten links in iTunes) muss ausgeschaltet sein.
  2. Die Playliste muss nach der 1. Spalte mit den Wiedergabenummern sortiert werden (Klick auf den Kopf der Spalte ganz oben in der Liste, der praktischerweise keine Beschriftung hat; ein kleines Dreieck erscheint).
  3. Nun können einzelne Tracks mit Drag-and-Drop nach oben oder unten geschoben werden.

(mehr …)

iTunes-Playliste perfekt exportieren

Dienstag, 16. August 2011

Problem: Ich habe eine iTunes-Wiedergabeliste für meinen iPod gebastelt. Die enthaltene Musik möchte ich nun auch auf eine SD-Karte für mein Autoradio speichern. Beim Export mit Drag & Drop bekomme ich zwar alle Dateien, aber das Radio sortiert natürlich nach Dateinamen, und die Reihenfolge ist dahin.
(mehr …)