Vollautomatisches Einwählen über DSL ohne Router

Von Stefan | Unter Internet, IT, Windows | Kommentar dazu?  | 4517 Hits.
TOP del.icio.us digg

4518 mal gelesen

Wer seinen PC nicht über einen Router, sondern direkt mit dem DSL-Modem verbindet, also eine PPPoE-Verbindung zur Einwahl ins Internet nutzt, muss i. d. R. vor dem Verbindungsaufbau ein- oder mehrmals auf „OK“ klicken – sehr unpraktisch, wenn der PC z. B. mit TeamViewer fernverwaltet werden soll.

Holger Metzger stellt für dieses Problem eine hervorragende dreiseitige Anleitung zur Verfügung.

Die muss man aber für den Fernzugriff noch etwas verfeinern, denn auch hier findet eine Einwahl nicht vollautomatisch, sondern erst bei Bedarf statt. Einfachste Lösung: Im Autostart-Ordner eine BAT-Datei mit dem Inhalt „ping gmx.de“ anlegen, dann wird nach dem Anmelden sofort gewählt.

‚Nach dem Anmelden‘ ist ein weiteres Stichwort: Wenn ein Passwort zur Anmeldung eingegeben werden muss (erforderlich für den Windows-Remotedesktop), muss man den Rechner dazu veranlassen, sich dennoch mit AutoAdminLogon automatisch anzumelden – aber Vorsicht: Das Passwort liegt dann im Klartext in der Registry!

Der letzte Schritt ist dann das Aufrechterhalten der Verbindung: In den Eigenschaften der Breitbandverbindung im Reiter „Optionen“ muss die „Leerlaufzeit, nach der aufgelegt wird“ auf „niemals“ gesetzt werden – das ist aber nur bei Flatrates ratsam!

Und wer sich dann auch das Drücken des Power-Knopfes sparen möchte, kann in seinem BIOS i. d. R. mit der Option „Wake on RTC (=Real Time Clock)“ eine automatische Startzeit festlegen. Der Computer kann über die „Geplanten Tasks“ mit einer BAT-Datei mit dem Inhalt „shutdown -s -t 60“ auch automatisch heruntergefahren werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

CAPTCHA: Bitte folgende Rechenaufgabe lösen (blockiert Spam) - Ziffern eingeben! Danke! * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.