Lineage OS 17.1 für Samsung Galaxy A3 (2017)

77 mal gelesen

Zu allererst: Eine besonders wichtige Funktion war für mich die Verwendung der SD-Karte als „adoptable storage“ = Erweiterung des internen Speichers. Mit diesen Lineage 17.1-ROMs funktioniert das aber nicht, deswegen habe ich nun auf Resurrection Remix umgesattelt!

Warnhinweis: Die Anleitung bezieht sich ausschließlich auf das oben genannte Gerät! Wenn irgendetwas schief gehen sollte, könnte das Telefon irreparabel beschädigt sein – dafür übernehme ich keinerlei Verantwortung! Ebenso weiß ich nicht, welche Funktionen des Telefons von diesem Betriebssystem unterstützt werden oder nicht! Ihr handelt auf eigene Gefahr!

Heute springe ich mal ins noch kältere Wasser und versuche, das von meiner Frau täglich genutzte Samsung A3 (2017), SM-A320FL auf Lineage zu bringen.

  1. Backups anlegen!
  2. Notwendige Software downloaden:
    1. Die Samsung USB-Treiber
    2. Odin (der Download ist mit 7zip gepackt, also ggf. noch 7zip herunterladen und installieren)
    3. TWRP TAR-Datei
    4. Die „Repartitioner“-Zip-Datei https://forum.xda-developers.com/attachments/repartitioner_a3y17lte-zip.4799000/
    5. OrangeFox Recovery
    6. Lineage-ROM lineage-17.1-20210118-UNOFFICIAL-a3y17lte.zip – hier gibt es weitere ROMs!
    7. Open GApps (Arm64, Android 10, Nano) – passend für Lineage 17
  3. Repartitioner…zip, ROM und Open GApps auf die Speicherkarte und/oder den internen Speicher des Telefons kopieren; das Telefon möglichst voll aufladen (sicherheitshalber)
  4. TWRP installieren: (Info hier)
    1. Telefon in den Entwicklermodus bringen:
      1. Einstellungen – Telefoninfo – Softwareinformation: Hier sieben Mal auf „Buildnummer“ tippen! -> „Entwicklermodus wurde aktiviert“
      2. Einstellungen – Entwickleroptionen (neues Menü!): OEM-Entsperrung aktivieren
    2. Odin entpacken und Odin…exe starten; gruselige Warnmeldung bestätigen.
    3. Telefon herunterfahren, mit USB an den Computer anschließen
    4. Indem die Knöpfe „Lautstärke runter“ + „Home-Taste“ + „Power“ gemeinsam gedrückt werden, das Telefon im Download-Modus starten.
      Mit „Lautstärke hoch“ den Modus bestätigen
    5. In Odin sollte nun „… Added!!“ stehen
    6. In Odin auf die Schaltfläche „AP“ klicken und die vorhin heruntergeladene TWRP TAR-Datei wählen. Im Reiter „Optionen“ alle Haken entfernen!
    7. „Start“ klicken.Odin sollte nach kurzer Zeit „Pass“ melden.
    8. Jetzt das USB-Kabel abziehen.
    9. Die Knöpfe „Lautstärke runter“ + „Home-Taste“ + „Power“ gemeinsam fünf Sekunden gedrückt halten, das Display geht aus – jetzt sofort Home und Power weiter gedrückt halten und von der Leiser-Taste auf die Lauter-Taste wechseln. Nun sollte TWRP starten.
      Sollte das nicht geklappt haben und das Telefon fährt normal hoch (oder mit einer Fehlermeldung), den Prozess einfach wiederholen. (Hintergrund: Samsung versucht die modifizierte Software wieder durch das Original zu ersetzen)
  5. Backup des Original-ROMs anlegen: (optional, 8-16GB SD-Karte nötig)
    Vorbemerkung: Der interne Speicher – data – scheint verschlüsselt zu sein. Dadurch kann auch das Backup scheitern! Um die alten Systemdateien fehlerfrei sichern zu können, muss der interne Speicher zuerst umformatiert werden – Vorsicht, hierbei gehen alle Daten im internen Speicher verloren!

    1. In TWRP: Unter „Backup“: Select Storage -> Micro SD card
    2. Alle Haken setzen und swipen, um das Backup durchzuführen; die Dateien werden auf der SD-Karte unter „/TWRP/Backups“ abgelegt. Der Vorgang dauert natürlich ein Weilchen, könnte sich aber lohnen.
  6. ROM und GApps flashen:
    1. Im TWRP-Hauptmenü: Wipe – Advanced Wipe: Dalvik, Cache, System, Data (+ je nach Wunsch auch Internal Storage) anhaken, swipen. Nach der Meldung „…done“ zurück ins Hauptmenü.
    2. Falls die notwendigen Dateien noch nicht aufs Telefon kopiert wurden, kann man das nun nachholen – unter TWRP hat man Zugriff auf den Speicher per USB.
    3. Repartitionieren: Im Werkszustand fehlt die „Vendor“-Partition. Beim allerersten Mal flashen muss man deshalb die ZIP-Datei repartitioner_a3y17lte-zip ausführen. Im Anschluss erneut mit Lauter+Home+Power ins Recovery booten. (Wenn dieser Schritt ausgelassen wird, erhält man die Fehlermeldung „e2001 failed to update vendor image, error 7“, und das Telefon hängt beim Neustart im weißen Bildschirm „Samsung A3“ fest – das lässt sich aber lösen, siehe unten)
    4. OrangeFox flashen -> automatischer Neustart
    5. Zitat von hier: In OrangeFox format data. (Menu > Manage Partitions > Data > Format Data)
    6. In OrangeFox wipe everything except SD and OTG.
    7. Flash LineageOS. (Tipp: Die SD-Karte heißt hier nicht external_sd, sondern sdcard1)
    8. Optional: Flash GApps (rightafter).
    9. „Reboot System“. Nach dem Neustart sollte der weiße Bildschirm mit „Samsung A3“ aber schnell verschwinden und vom Lineage-Startbildschirm abgelöst werden. Der erste Start kann durchaus 20 Minuten dauern!
  7. Sollte das Telefon „hängen“, kann es mit Lautstärke runter + Power-Tasten (10 Sekunden halten) neu gebootet werden.Dauert ewig -> neu gebootet, wollte wipen, ging nicht, musste data umformatieren (trick) und dann ging der wipe.
    Ohne GApps neu geflasht
  8. Falls ein Backup angelegt wurde, sollte man das nun zur Sicherheit von der SD-Karte auf den PC kopieren.
  9. Den Start-Wizard durchlaufen (Sprache, WLAN, Google-Konto etc.) Hier kann man auch eine Sicherung aus der Cloud wiederherstellen – dabei unerwünschte Apps nicht mitinstallieren! Sollte das Setup beim Sprachassistenten hängen, hilft ein Neustart.
  10. Alle notwendigen Daten wiederherstellen.
  11. Eine bessere Kamera-App als die mitgelieferte installieren; ich finde Open Camera klasse.
  12. Falls man die SD-Karte als Gerätespeicher nutzen möchte, gleich den Verschlüsselungs-Key speichern. Mehr dazu hier.

Und nun: Viel Spaß mit dem neuen alten Handy! 🙂

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

CAPTCHA: Bitte folgende Rechenaufgabe lösen (blockiert Spam) - Ziffern eingeben! Danke! * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.