Geschlossene Gesellschaft

Von Stefan | Unter Internet | Kommentar dazu?  | 4787 Hits.
TOP del.icio.us digg

4788 mal gelesen

Foren im Internet sind hervorragende Quellen für Insiderwissen. Leider sind sie auch Tummelplatz für Krethi und Plethi, deren Beiträge repetitiv, irrelevant, uninformiert oder beleidigend sind – meist mit beleidigender Orthographie. Deshalb gibt es Moderatoren, die für das Qualitätsmanagement zuständig sind. Diese „Mods“ erfüllen eine wichtige Aufgabe, indem sie störende User blockieren, Themen richtig sortieren, und Threads, die sich im Kreis drehen, schließen. Sie sind die Sheriffs des Forums, die Mächtigen.

Doch mit großer Macht kommt große Verantwortung: Mods sollten jeden neuen Thread ernst nehmen und darauf achten, alle gestellten Fragen beantwortet zu sehen, bevor sie einen Thread schließen. Sie sollten insbesondere dann genauer hinsehen, wenn ein Thread eine vorschnelle Schließung eines anderen Threads zum Thema hat. Sie sollten für Rückfragen innerhalb des Forums erreichbar sein.

Wenn ein Forenmitglied einen Fehler macht, sollte er darauf hingewiesen werden, er muss sich aber auch dazu äußern können. Es soll Leute geben, die sich auch öffentlich entschuldigen können. Nicht alles ist immer erschöpfend geklärt, manchmal gibt es neue Entwicklungen, neue Fragen zu alten Themen. Ein Thema zu schließen, nachdem man selbst zuletzt gepostet hat, ist lediglich die Holzhammermethode, das letzte Wort zu haben, und ganz schlechter Stil.

Liebe Mods, nehmt Eure Aufgabe ernst: Moderieren heißt mäßigen, regeln, lenken – nicht totschlagen.
Liebe Forenbetreiber, achtet auf Eure Mods! Repetita non placent!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

CAPTCHA: Bitte folgende Rechenaufgabe lösen (blockiert Spam) - Ziffern eingeben! Danke! * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.