Laptop auf Auslieferungszustand zurücksetzen

Von Stefan | Unter IT, Windows, Windows 7, Windows 8 | Kommentar dazu?  | 7198 Hits.
TOP del.icio.us digg

7199 mal gelesen

Die meisten Laptops ab Windows 7 werden ohne Wiederherstellungs-DVDs ausgeliefert. Stattdessen findet sich auf der Festplatte eine (oft versteckte) Recovery-Partition, in welcher eine Kopie des Festplatteninhalts abgelegt ist. Diese ist oft im WIM- oder SWM-Format.
Für die Wiederherstellung des Rechners sichert man zunächst die Benutzerdaten, drückt dann einfach während des Neustarts die F8-Taste, wählt die passende Option, und der Rechner läuft wieder. Soweit die Theorie. Was aber, wenn der Rechner nicht mehr ins Startmenü kommt?

Zuerst muss der Laptop mit einem WinPE-Stick oder -CD gestartet werden. Dann suche man die WIM- oder SWM-Dateien (manche Hersteller stellen auch Ghost- oder andere Formate zur Verfügung – Google hilft). Dafür muss zuerst die Partition zugänglich gemacht werden, d. h. „unhide“ und einen Laufwerksbuchstaben zuteilen. Der Partition Wizard funktioniert auch portabel!

Letzter Schritt: Die WIM-Datei per imagex wiederherstellen. Im Fall meiner Freundin war das Image aber in mehrere Dateien gesplittet. Hier muss folgender Befehl ausgeführt werden (mein Image hieß asus.swm, asus2.swm, asus3.swm):

imagex /ref *.swm /apply asus.swm 1 c:

Viel Erfolg!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

CAPTCHA: Bitte folgende Rechenaufgabe lösen (blockiert Spam) - Ziffern eingeben! Danke! * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.