Proxy-Einstellungen per GPO (Gruppenrichtlinienobjekt)

Von Stefan | Unter Active Directory, IT, Netzwerke, Schul-IT, Windows | Kommentar dazu?  | 5453 Hits.
TOP del.icio.us digg

5454 mal gelesen

Wer eine Active Directory-Domäne betreibt, weiß um die Nützlichkeit von Gruppenrichtlinien, um Änderungen in der ganzen Domäne innerhalb weniger Minuten zu realisieren.

Wer einen Internetzugang filtern muß, weiß um die Nützlichkeit von Proxy-Servern.

Wer per GPO einen Proxy an Windows-Rechner mit verschiedenen Versionen des Internet Explorer auf die übliche Art verteilen möchte, nämlich über die Internet Explorer-GPO, wird sein blaues Wunder erleben.

Nach viel googeln bin ich schließlich hier gelandet, und Alex Heer hat mir mit seinem Tipp, den Proxy per GPO-Registry-Eintrag zu verteilen, buchstäblich den Hals gerettet. Dankeschön!!!

Ich zitiere:

(…) I therefore had to set the proxy settings using the registry and Group Policy Preferences (GPP).

In the GPO, I expanded User Configuration > Preferences > Registry. I then created [these]new registry items for the following:

HKCU\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\InternetSettings\ProxyEnable To enable, set the REG_DWORD to 00000001
HKCU\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\InternetSettings\ProxyServer Set the REG_SZ to your proxy server’s IP or hostname:8080 (i.e proxy:8080 or 192.168.1.10:8080)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

CAPTCHA: Bitte folgende Rechenaufgabe lösen (blockiert Spam) - Ziffern eingeben! Danke! * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.