Windows 7: Von der Test- zur Vollversion

Von Stefan | Unter IT, Windows, Windows 7 | Kommentar dazu?  | 2442 Hits.
TOP del.icio.us digg

2443 mal gelesen

Über Windows 7 habe ich schon viel Gutes geschrieben. Seit einigen Wochen ist nun die Kaufversion auf dem Markt, und viele 7-Tester, wie auch ich selbst, werden demnächst die offizielle Version kaufen.
Da der Release Candidate RC Build 7100 sehr zuverlässig arbeitete, wurde er oft als Produktivsystem eingesetzt; im RC sind also schon alle Programme installiert und Einstellungen optimiert.
Nun die große Enttäuschung: Die Kaufversion RTM (release to manufacturing) lässt sich nicht als Update für den Release Candidate verwenden, man muss komplett neu installieren – irgendwo patzt Microsoft doch immer!
Erfreulicherweise gibt es einen Workaround, bei dem die Original-DVD kopiert und verändert werden muss. Hier die englischsprachige Anleitung:
www.intowindows.com/how-to-upgrade-windows-7-rc-to-rtm .
Und das Beste: Dieser Workaround stammt sogar von Microsoft selbst (siehe: http://blogs.msdn.com/e7/archive/2009/04/07/delivering-a-quality-upgrade-experience.aspx)!
Sobald ich meine MS-DVD in Händen habe, wird getestet – dank des VHD-Systems wohl recht gefahrlos.

Die offizielle Alternative ist die Verwendung von Windows Easy Transfer; der Vorteil ist wohl die saubere Installation des OS; ob aber wirklich alle Programme und Einstellungen übernommen werden, wage ich zu bezweifeln.

Bericht folgt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

CAPTCHA: Bitte folgende Rechenaufgabe lösen (blockiert Spam) - Ziffern eingeben! Danke! * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.