iTunes verliert durch Update einige Einstellungen

Von Stefan | Unter Apfelzeug, IT, iTunes, Windows | Kommentar dazu?  | 4549 Hits.
TOP del.icio.us digg

4550 mal gelesen

Einfach ärgerlich: Alle fünf Minuten bringt Apple ein Update für iTunes heraus, das den Medienmanager – angeblich – besser, schneller, schöner, sicherer und „einfach ganz supi-toll“ macht. Das Updaten funktioniert nach den Berichten meiner Freunde, die iTunes nutzen (also mittlerweile fast schon alle :-~ ), auch ganz problemlos.

Bei mir ist natürlich wieder alles anders, denn mein iTunes ist nicht standardgemäß installiert: Die Datenbank liegt auf einer NAS (genauer gesagt meiner Vu+), wo ich sie mit drei verschiedenen PCs nutzen kann. Allein das wirft schon Problem Nr. 1 auf: Sobald ich das iTunes eines Rechners update, muss ich die anderen beiden auch aktualisieren, denn das Update reorganisiert gerne einmal die Datenbank so, dass ältere iTunes-Versionen sie nicht mehr lesen können. Allein das ist schon doof; man stelle sich vor, nach jedem Patch von Microsoft Office (und mehr als ein Patch ist ein Upgrade von iTunes 10.3 auf 10.4 auch nicht!) wären dann Excel- und Worddateien auf anderen Rechnern plötzlich nicht mehr lesbar.

Doch damit noch lange nicht genug: Auf der NAS liegt mein iTunes im Ordner X:\ITUNES, die Musikdateien also in X:\ITUNES\Music. Nach jedem Update legt iTunes aber einen Ordner X:\ITUNES\Itunes Media an, die Musikdateien müssten dann also in X:\ITUNES\Itunes Media\Music liegen. Das muss nach jedem Update manuell zurückgestellt werden – und zwar unter Umständen an jedem Rechner!

Weiterhin „vergisst“ iTunes durch das Update, dass es neu importierte Musikdateien gefälligst in den iTunes-Ordner kopieren soll. Auch diesen Haken muss ich jedes Mal neu setzen – warum? Die Importeinstellungen (MP3-Format und Bitrate) kann es sich ja auch merken!

Typisch Apple: Wer sich nicht sklavisch an den Standard hält, hat Ärger. Schade! 🙁

Gibt’s eine Lösung? Na klar – Updates einfach abschalten (Apple Software Update starten und die Aktualisierungshäufigkeit im Menü auf „Nie“ stellen)! Das kann aber zur Folge haben, dass man dann einiges an Ärger hat, wenn man sich in ein paar Jahren einen neuen iPod kauft, der eine viel jüngere iTunes-Version voraussetzt.

No Comments

Trackbacks / Pingbacks

  1. Batch Rip: Eine ganze CD-Sammlung in MP3 wandeln und in iTunes einbinden | Anke | Stefan | Leo || Langer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

CAPTCHA: Bitte folgende Rechenaufgabe lösen (blockiert Spam) - Ziffern eingeben! Danke! * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.