Daten und Festplatten sicher löschen

Von Stefan | Unter Hardware, IT, Schul-IT, Werkzeugkasten, Windows | Kommentar dazu?  | 4760 Hits.
TOP del.icio.us digg

4761 mal gelesen

(C) WikimediaSie verkaufen Ihren Laptop? Sie verschenken den alten PC oder bringen ihn zum Wertstoffhof? Sie geben einen USB-Stick weiter? Löschen Sie vorher alle Daten vom Gerät, das rät Ihnen nicht nur das Bundesamt für Sicherheit in der IT.

Ein sehr komfortables Werkzeug dafür ist der Secure Eraser; mit diesem Tool kann man gut einzelne Festplatten, Partitionen oder Dateien löschen. Man sollte aber ordentlich Zeit dafür einplanen; das Löschen einer 500 GB-Platte am USB3-Port mit deutschem Sicherheitsstandard dauert ca. 15 Stunden, denn jedes Bit auf der Platte wird siebenmal überschrieben. Selbst der Schnelldurchlauf mit einmaligem Überschreiben dauert gute vier Stunden (jetzt bitte nicht nachrechnen, ich gebe hier nur wieder, was das Programm ankündigt!).

Secure Eraser ist jedoch nicht dafür geeignet, die Systempartition, auf der es selbst läuft, zu überschreiben. Für das Löschen des gesamten Geräts benötigt man eine Boot-CD – hierfür eignet sich der auch vom BSI empfohlene Darik’s Boot and Nuke. Der PC wird mit einer kleinen Linux-Distribution gebootet und die Festplatte zuverlässig gelöscht. Auch hier hängt der zeitliche Aufwand von der gewählten Sicherheitsstufe ab.

Sie haben es eilig? Die Daten einer Festplatte können Sie auch binnen weniger Sekunden unlesbar machen. Der Wiederverkaufswert der Platte könnte dadurch aber beeinträchtigt werden…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

CAPTCHA: Bitte folgende Rechenaufgabe lösen (blockiert Spam) - Ziffern eingeben! Danke! * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.