Kamerafehler am S5 Mini

Das Samsung S5 mini produziert einen eigenartigen Fehler: Startet man die Kamera (egal ob über die Samsung-eigene App oder z. B. WhatsApp), erscheint lediglich die Meldung „Kamerafehler“. Ein Neustart des Telefons und selbst das Löschen der App-Daten hilft nicht weiter.

Die Lösung ist so einfach wie verblüffend: Einfach das Handy ausschalten und den Akku sowie die SD- und SIM-Karte kurz entfernen, das Gerät wieder zusammensetzen und einschalten. Siehe da, die Kamera läuft!

Panik: Wo ist mein Handy?

Hat man das Handy (oder die ganze Handtasche, oder das Auto mit dem Handy an Bord…) versehentlich irgendwo vergessen, kann man es über den Android Gerätemanager orten. Sollte es gestohlen worden sein oder liegt es an einem öffentlichen Ort, kann man das Telefon mit dem Gerätemanager aus der Ferne sperren oder löschen. Voraussetzung ist jedoch,

  • dass der Ortungsdienst aktiviert wurde,
  • dass das Handy eine Internetverbindung über WLAN oder mobile Daten hat,
  • und außerdem muss der Akku noch ein wenig Saft haben. Also nicht lange trödeln!
  • Zudem benötigt man die Login-Daten für das Google-Konto, unter welchem das Handy registriert ist.

Continue reading „Panik: Wo ist mein Handy?“

Neues Handy? Das sollte man bei der Installation beachten!

Handy mit defektem Display: Daten retten

Meiner Frau rutscht auf der Treppe das Handy aus der Tasche, und selbst die sonst hervorragende Schutzhülle kann nicht verhindern, dass das Display tot ist. Das Gerät funktioniert ansonsten aber noch, es gibt Töne von sich und lässt sich per USB am Rechner betrachten. Was tun? Eine Displayreparatur kostet ca. 140 Euro, das rentiert sich bei dem in die Jahre gekommenen Gerät nicht mehr. Also soll ein neues her. Doch wie rettet man die Daten?
Continue reading „Handy mit defektem Display: Daten retten“

Android im Auto – was taugt das Navgear DSR-N 370?

Ein Autoradio mit Android-Betriebssystem? Klingt cool: Google Maps und OSMAnd, sogar ein iPod-Anschluss für den Fahrer, und für die Beifahrer Filme, Musik, Spiele et cetera – und das noch zu einem Preis um die 380 Euro. Ist das Navgear DSR-N 370 von Pearl ein Schnäppchen? Kurz gesagt nein, aber am Ende des Artikels kann ich mit Alternativen aufwarten.

Auch wenn die Einrichtung eines Android-Gerätes allgemein recht flott geht, dauert der Download und die Installation von Apps schon eine Weile. Gerade Offline-Navikarten mit mehreren GB machen einen längeren Aufenthalt im vor dem Haus geparkten Auto (denn dort gibt’s WLAN) notwendig. Zumindest für OSMAnd gibt es die Möglichkeit, eine sehr kleine Landkarte herunterzuladen, um die Ordnerstruktur auf der externen SD-Karte anzulegen, und dann die Daten von einem anderen Gerät, z. B. dem Handy, zu kopieren.

Continue reading „Android im Auto – was taugt das Navgear DSR-N 370?“

Die richtige Powerbank für iPod und co

Amazon Basics Powerbank, (C) Amazon

Powerbanks, oder externe Akkus, sind sehr praktisch, wenn man Smartphones, Tablets oder MP3-Player längere Zeit unterwegs verwenden möchte, ohne sie aufladen zu können – z. B. im Flugzeug, auf Busreisen etc.

Um meinen „Gerätepark“ mit Strom beschicken zu können, suche ich also eine zuverlässige und kräftige Powerbank mit mindestens 10.000 Milliamperestunden Kapazität. Erste Wahl für die meisten Amazon-Kunden sind die Produkte der Firma Anker, die aber angibt, gerade mein iPod Classic und der iPod Nano meiner Frau seien inkompatibel. Ein Grund dafür ist nicht einfach zu ergoogeln, aber soweit ich sehe, kann das zwei Ursachen haben; erstens könnte der angeforderte Ladestrom zu gering sein: Continue reading „Die richtige Powerbank für iPod und co“

WhatsApp auf neues Handy verschieben klappt nicht?

Du bekommst ein neues Handy. Du  versuchst WhatsApp nach Anleitung (http://www.whatsapp.com/faq/de/android/20902622) aufs neue Handy zu verschieben, aber es klappt nicht – beim Galaxy S6 ein Standardproblem.

Überprüfe zunächst mal, ob sich im kopierten Ordner „Databases“ eine Datei namens msgstore.db.crypt8 befindet. Wenn nicht, liegt das daran, dass Dein PC diese Datei als versteckt betrachtet und nicht kopiert. Aber keine Sorge: Continue reading „WhatsApp auf neues Handy verschieben klappt nicht?“

Threema: Probleme mit Gruppen

An sich ist Threema eine feine Sache – wäre da nicht das Problem mit den Gruppenchats: Beim Umstieg auf ein neues Smartphone oder der Wiederherstellung eines Backups gehen alle Gruppen verloren.

Das Problem: Bei Threema werden die Gruppen nicht über einen zentralen Server, sondern nur auf den teilnehmenden Geräten verwaltet. Warum diese Verwaltung nicht in den Backups mitgespeichert wird, ist mir ein Rätsel.

Continue reading „Threema: Probleme mit Gruppen“

Threema statt WhatsBook

Die Antwort ist 42.

Die Frage dazu ist nicht wie im Hitchhiker’s Guide to the Galaxy die nach „dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest„, sondern ganz einfach: Wieviel ist ein WhatsApp-Nutzer wert?
Mark Zuckerberg kaufte vor wenigen Tagen WhatsApp mit seinen 450 Millionen Teilnehmern für 19 Milliarden Dollar, ergo: Mein Telefonbuch hat nun Herr Zuckerberg für 42 US-Dollar gekauft. Das sind immerhin 42 Dollar mehr als die NSA dafür gezahlt hat. Schade nur, dass ich nichts vom Geld abbekomme.

Facebook mag ich nicht, Herrn Zuckerberg noch viel weniger. Also muss ein neuer Messaging-Dienst her. Immensen Zulauf hat in den letzten Tagen der Schweizer Dienst Threema genossen, der sich durch die Möglichkeit auszeichnet, die Kommunikation „end-to-end“ zu verschlüsseln. Continue reading „Threema statt WhatsBook“